Montag, 31. Dezember 2012

Neujahrsansprache von Helena Honig

Keine Kommentare:
Liebe Leserinnen und Leser, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter & alle anderen,

ich möchte mich bei Euch für Euer Verständnis, Eure Bereitschaft und nicht zuletzt Eure Mühen bedanken. Ich wollte die Menschen, die mir und meinem Team besonders geholfen und unterstütz haben eigentlich namentlich nennen. Als ich mich vor einer Woche hinsetzte, um mir die Namen mit den wundervollen Taten, die diese Menschen vollbrachen niederzuschreiben, merkte ich, dass ein Blatt nicht ausreichen würde. So habe ich mich entschieden, keine Namen zu erwähnen, um niemanden zu vergessen. Ihr ward alle toll und ohne Euch würde ich jetzt wahrscheinlich nicht mehr auf dieser Welt sein.
Dieses Jahr haben wir viel geschafft. Das Kartenspiel, mit den von mir und meinem Team entworfenen Charakteren, die weiteren Spiele, die es bis jetzt in die Planungsphase geschafft haben und natürlich das erste Buch der Helena Honig Trilogie. Ich weiß, dass das zweite Buch noch bei den Autoren liegt, aber ich kann euch versprechen, dass der zweite Teil dieser Serie noch epischer und spannender wird, als der erste. Weiterhin hatten wir die Möglichkeit, ein Computerspiel zu entwickeln, welches noch im Januar 2013 veröffentlicht wird. Auch dies wäre ohne die Unterstützung anderer nicht denkbar gewesen.

Ich möchte diesen Post nutzen, um einigen Ankündigungen preiszugeben. Ab morgen begrüßen wir eine neue fiktive Firma "Alz Programs" als Tochtergesellschaft von Udith Alz Entertainment. Die Geschäftsleitung wird komplett auf unseren langjährigen Unterstützer 'Der Programmierer' geschrieben. Wir wünschen Dir viel Erfolg!
Außerdem wird es im Jahr 2013 einige Erweiterungen des erfolgreichen Kartenspiels 'Kosakenzipfel' geben und wie gesagt, wird Mitte des Jahres der zweite Teil der helanischen Buchreihe veröffentlicht.


Ich wünsche Euch alles erdenklich Gute und hoffe, dass all Eure Wünsche im Jahr 2013 in Erfüllung gehen!

Frohes Neujahr
Eure Helena <3

Donnerstag, 27. Dezember 2012

Bald ist Silvester! - verfasst von Margot S.

Kommentare:
Lieb Fans,

Unsere Freundin Margot hat uns ein kleines Menü zusammengestellt! Wir wünschen viel Freude beim Nachkochen! :*

______________________________

Da bald Silvester ist, muss ich Euch mein Neujahrs-Gericht vorstellen.


Vorspeise: helanischer Super-Salat

1 Salatkopf
4 mittelgroße Tomaten
2 Gurken
5 EL Öl
5 EL Essig
3 EL Senf
Salz, Zucker, Pfeffer, Kräuter (Dill,...)

Die Tomaten halt einfach mal waschen, wie überraschend, und die hässlichen Gurken schälen, beides in 0,75 cm x 0,75 cm Würfel schneiden. Den Salat zerrupfen, nach dem du ihn gewaschen hast, was ist den da dran so schwer?! Dann den ganzen Kitt in eine Schüssel schmeißen.
Für das stinkende Dressing den Essig mit Öl, Senf, Salz, Pfeffer, Zucker und den Kräutern deiner Wahl, obwohl dein Geschmack bestimmt beschissen, ist vermischen. Das Dressing zu der anderen Scheiße in die Schüssel geben.


Hauptspeise: stinkende Lasagne

200 g Hackfleisch
1 Dose Tomaten (Pizzatomaten)
1 Zwiebel
2 Becher Crème fraîche
300 g geriebener Käse
12 Lasagneplatten
Mayonnaise
Salz und Pfeffer, Basilikum, Öl

Zuerst muss man die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden, wenn man heult, ist man scheiße! Dann erhitzt man Öl in einer Pfanne und brät das kackbraune Hackfleisch darin unter ständigem Rühren gut an und gibt die letzten 5 Minuten gasausströmenden Zwiebeln dazu.
Nachdem diese etwas angebraten sind, kann man die Tomaten zugeben und alles mit etwas Salz, Pfeffer und Basilikum würzen und lässt es noch etwas auf der ausgeschalteten Platte stehen. Ohrhhhrrh heiz doch mal den Backofen vor! Jetzt fettet man eine eklige Auflaufform aus und gibt etwas der Sauce hinein, darauf legt man 1 Lasagne-Nudel, dann wieder Sauce (die Lasagne-Platten müssen gut bedeckt sein). Als nächstes bedeckt man alles mit Crème Fraîche, dann wieder Sauce, Nudeln usw.
Die letzte Schicht sollte Soße sein. Darauf den geriebenen Stimkekäse streuen.
Die Auflaufform schiebt man in den Backofen und backt die Lasagne bei 250° solange, bis der Käse kackbraun ist (na halbe Stunde halt, meine Fresse, so schwer is des doch wirklich net!)
Die Mayonnaise braucht man gar nicht :p


Nachspeise: Panna Cotta ala Margot

300 ml Sahne
200 ml Milch
1 Päckchen Vanillezucker
50 g Zucker
2 Blätter Gelatine

Sahne und Milch in eine rostige Pfanne geben. Den Vanillezucker und den normalen Zucker beifügen. Alles unter Rühren aufkochen, dann halb zugedeckt auf kleinster Stufe etwa 15 Minuten köcheln lassen. Währenddessen kannst du dich ja nützlich machen und die Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Die Sahnemischung vom Herd ziehen, Mensch wie doof bist du eigentlich! willst du dass die Scheiße anbrennt?! Die eingeweichten Gelatineblätter leicht ausdrücken und in der Sahnemischung unter Rühren auflösen. Portionenförmchen kalt ausspülen und die Sahnecreme einfüllen. Mindestens 4 Stunden kalt stellen. Dann aus den Portionenförmchen nehmen, wehe net! Das Rezept ist auf kleine Portionenförmchen geschrieben, wenn eine große Form verwendet wird, muss mehr Gelatine in die Sahnemischung gerührt werden. Dazu servieren kann man eine schnell gemachte Sauce aus Saisonfrüchten, eine Schokoladen- oder Karamellsauce schmeckt aber auch sehr gut. Musste aber selber wissen, mir is des doch alles scheißegal!

In Liebe eure Margot!

PS. ich wurde gezwungen, diese Rezepte niederzuschreiben!

______________________________


Vielen dank Margot!

Montag, 24. Dezember 2012

Frohe Weihnachten!

Keine Kommentare:
Das gesamte Helena Honig Team wünscht Euch ein frohes Fest und besinnliche Feiertage!
An dieser Stelle möchten wir all unseren Unterstützern danken. 
Danke, Udith Alz, für die guten Ideen,
danke, Margot S., für die schönen Kostüme,
danke, Felicitas, für deine Übersetzungen,
danke, Angela, für die kreativen Ideen.


Wir möchten uns nicht zuletzt bei allen Anderen bedanken, die wir hier nicht nennen können, weil wir sonst den Rahmen sprengen würden.
Ihr seid die Besten! <3

Um einen runden Abschluss zu ermöglichen, wird dieses Gedicht von Loriot diesen Post abrunden:

Advent

Es blaut die Nacht, die Sternlein blinken,
Schneeflöcklein leis herniedersinken.
Auf Edeltännleins grünem Wipfel
häuft sich ein kleiner weißer Zipfel.


Und dort vom Fenster her durchbricht
den dunklen Tann ein warmes Licht.
Im Forsthaus kniet bei Kerzenschimmer
die Försterin im Herrenzimmer.


In dieser wunderschönen Nacht
hat sie den Förster umgebracht.
Er war ihr bei des Heimes Pflege
seit langer Zeit schon sehr im Wege.


So kam sie mit sich überein:
am Niklasabend muß es sein.
Und als das Rehlein ging zur Ruh',
das Häslein tat die Augen zu,
erlegte sie direkt von vorn
den Gatten über Kimm und Korn.


Vom Knall geweckt rümpft nur der Hase
zwei-, drei-, viermal die Schnuppernase
und ruhet weiter süß im Dunkeln,
derweil die Sternlein traulich funkeln.


Und in der guten Stube drinnen
da läuft des Försters Blut von hinnen.
Nun muß die Försterin sich eilen,
den Gatten sauber zu zerteilen.


Schnell hat sie ihn bis auf die Knochen
nach Waidmanns Sitte aufgebrochen.
Voll Sorgfalt legt sie Glied auf Glied
(was der Gemahl bisher vermied) -,
behält ein Teil Filet zurück
als festtägliches Bratenstück
und packt zum Schluß, es geht auf vier,
die Reste in Geschenkpapier.


Da tönt's von fern wie Silberschellen,
im Dorfe hört man Hunde bellen.
Wer ist's, der in so tiefer Nacht
im Schnee noch seine Runde macht?
Knecht Ruprecht kommt mit goldnem Schlitten
auf einem Hirsch herangeritten!


He, gute Frau, habt ihr noch Sachen,
die armen Menschen Freude machen?
Des Försters Haus ist tiefverschneit,
doch seine Frau steht schon bereit:
Die sechs Pakete, heil'ger Mann,
's ist alles, was ich geben kann.


Die Silberschellen klingen leise,
Knecht Ruprecht macht sich auf die Reise.
Im Försterhaus die Kerze brennt,
ein Sternlein blinkt - es ist Advent.

- Loriot



Also bleibt gesund und munter!
In Liebe Eure Helena 


PS: Der Adventskalender wird in etwa 10 Minuten nicht mehr erreichbar sein. Wir losen dann die Gewinner aus, welche spätestens heute Abend bekannt gegeben werden!

Freitag, 30. November 2012

Was tun, wenn...

Keine Kommentare:
... ich dummes Zeug über andere Personen verbreite, die ich bzw. mein Kind überhaupt nicht kennt? oder 
... ich in tiefer Naivität versinke und alles falsch auffasse? oder 
... ich glaube, das Leben einer mir völlig fremden Person besser zu kennen, als ich mein eigenes je kennen lernen werde?

Naja, ehmm wie soll ich sagen?! Dieser Zustand ist natürlich ziemlich verzwickt und im Allgemeinen nur schwer zu erläutern. Deshalb habe ich mir erlaubt, diesen Schwerpunkt mit einem Fallbeispiel näher zu bringen:
Wir nehmen an, dass ein solcher Konflikt zwischen drei Personen entsteht. Da wir verpflichtet sind, keine Namen zu nennen, gehen wir von folgender Konstellation aus: Person A ist das Opfer, Person B die Person, welche zwischen dem Opfer und der in dieser Kolumne kritisierten Person C steht. Angenommen Person A und Person B sind ziemlich gut befreundet, ja gehen wir von einer unnormal ausgeprägten Freundschaft aus (bspw. gleiche Seele, etc.). Person A schaut sich einen Film an, bspw. "Charlie in der Schokoladenfabrik", während des Filmes wird Person A auf eine Szene aufmerksam, in der zwei Freundinnen folgenden Dialog führen: "Lass uns Freundinnen sein!", darauf die Andere "Beste Freundinnen!". Diese Szene erläutert Person A nun am folgenden Tag Person B, welche das auch sehr amüsant findet. Nur leider klingt es unpassend, wenn sie den sprachlichen Inhalt editieren, indem sie ein Schlüsselwort verändern, in unserem Falle ändern sie das Wort "Freundinnen" zu "Freunde". Schon klingt der Hergang nicht mehr lustig, sondern abgeflacht und schlecht. Deshalb beschließen beide, es bei dem Originalzitat zu belassen. Nun kommt Person C ins Spiel. Diese Person war in die bisherigen Geschehnisse nicht involviert und als Person B erzählt, dass sie nun eine 'beste Freundin' hat (wir erinnern uns an das nur schlecht editierbare Zitat). Person C beginnt natürlich sofort an zu stutzen, weil diese bisher davon ausging, dass Person A männlich ist, was sich auch keinesfalls geändert hat, nur konnte es eben wegen dem Zitat nicht vermieden werden, es bei 'Freundin' zu belassen. Jetzt möchte ich mit einer Übertreibung verdeutlichen, welche Auswirkungen diese unrechte Annahme nach sich ziehen kann. Person C geht mit der Erkenntnis zu bspw. den Eltern und erklärt, in tiefer Naivität versunken, was sie soeben in Erfahrung gebracht hat. Die Eltern, welche ebenfalls von tiefer Naivität geprägt sind, nehmen den Tathergang ebenso unausreichend informiert auf. Nun vergehen einige Tage. Es ergibt sich, dass Person B und die Eltern von Person C aufeinander treffen. Mit den Worten "... deine männliche beste Freundin ..." (Zitat gekürzt) bombardieren die Eltern von Person C nun die etwas verwirre Person B, welche als Vermittlerin von Person A (dem Opfer) und Person C und deren Eltern gesehen wird. Person B geht zu Person A und offenbart, welch Konflikt sich aus einem einfachen Filmzitat durch falschen Informationsgrad und endlose Naivität entwickelt hat.
Dies war jedoch nur ein Beispiel. Glaubt man den Zeugen, soll sich dieser Tathergang tatsächlich vor nicht allzu langer Zeit abgespielt haben.
In diesem Sinne: 'Besiege deine Naivität und vermeide so Konflikte' oder 'Halte dich gefälligst aus dem Leben Anderer heraus!'

Vielen Dank für Ihr Interesse an dieser Kolumne
Friedrich F. - Geschäftsleiter Friedrich F. Deko

Freitag, 26. Oktober 2012

Live-Support weiter ausgebaut!

Keine Kommentare:
Liebe Fans,

in der letzten Zeit war unser Support-Formular oft überlastet. Deshalb haben wir beschlossen, eine neue Art von Support zu ermöglichen: den Skype-Support!

Trete ab sofort über Skype mit uns in Verbindung und kläre deine Probleme mit unserem neune Shop, oder Fragen zur Seite persönlich, mit einem unserer kompetenten Mitarbeiter!

Einfach den Name HelenaHonig-Support zu deinem Kontaktbuch hinzufügen!

HelenaHonig-Support

LG Ingrid Fröbel
- Community-Managerin -

Samstag, 6. Oktober 2012

Neues Feature: Der Live-Support

Keine Kommentare:
Liebe Fangemeinde,

heute wollen wir euch unser neustes Feature vorstellen: Den Helena Honig Live-Support!

Dort könnt ihr eure Fragen loswerden und bei Problemen wird einer unserer kompetenten Mitarbeiter sicher um Rat wissen!

Wir freuen euch, dass ihr euch über den Support freut und ihr freut euch natürlich über das neue Feature, weil wir uns ja sonst nicht freuen würden...

LG Helena Honig (wieder da! <3)

Freitag, 14. September 2012

Wichtig: Helena Honig erleidet weiteren Schicksalsschlag!

Keine Kommentare:
Liebe Fan-Gemeinde,

heute muss ich euch eine traurige nachricht überbringen, Helena Honig liegt im Krankenhaus. Ich wurde von der Zeitung Interviewt, welchen folgenden Artikel schrieb:

Rodewisch. "Als plötzlich das Telefon klingelte, wusste ich, dass irgendetwas nicht stimmte" so Ingrid F., welche den eingehenden Anruf der Diva Helena Honig entgegen nahm. "Ich war wie in Trance". Helena Honig erlitt am vergangenen Freitag einen weiteren Schicksalsschlag, seitdem liegt sie im Universitätsklinikum zu Rodewisch. "Ich hoffe, sie kommt durch" entgegnete Ingrid, als ein Beamter sie befragte. Glaubt man den Augenzeugen, so sei Helena auf dem internationalen Busbahnhof in Anwesenheit einer ihrer engsten Freundinnen zusammen gebrochen. "Da war eine Gestalt, ein Muggel oder gar ein Squip" entgegnete Tom Vorlost, als die Plizei ihn befragte. Er hatte zum selbigen Zeitpunkt eine Fahrschulstunde hatte. Die angebliche Freundin jedoch erwies sich als Spion, welche schon von Anfang an für den erfolgreichen Konzern arbeitet. Birgitte von Usedom, eine Bewohnerin des in der Nähe liegenden Seniorenheimes, fand den leblosen Körper von Helena und alarmierte die Polizei. "Ich freue mich geholfen zu haben" - Birgitte von Usedom. Im Moment liegt Frau Honig im Koma, doch die Ärzte erwarten, dass sie in den nächsten Tagen wieder zu sich kommt. Spätstens dann können wir alle Fragen klären. Die Ärzte vermuten, dass die Diva einen ihrer ärgsten Feide gesichtet hat und dann in Ohnmacht gefallen und sich an einer violetten Holzbank gestoßen hat. Fest steht, dass selbst Helena Honig schwarze Schafe in ihrer Firma hat, welches vertrauliche Informationen an Bekannte weitergibt, wie es schon einmal in den 80. Jahren mit Alice Riddle (auch bekannt als TVR) der Fall war. Alice konnte übrigens wieder bekehrt werden.
Feine Kresse
Wir wünschen Helena natürlich alles erdenkliche Gute!

Ingrid F.
-vorübergehende Geschäftsleiterin-

Only we can live forever!